Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.
hf Technische Info "Seile"

  PPM 8 KM 7,5 KM 10 Syntec
Konstruktion 8-fach geflochten Kernmantel Kernmantel Kernmantel
Kern PP* PP* PP* Dyneema
Mantel PP* 16-fach PP* 16-fach PP* 16-fach
Durchmesser 8,5 mm 7,5 mm 10 mm 8 mm
Knotenfestigkeit 550 daN 490 daN 760 daN 1070 daN
Bruchlast 1100 daN 840 daN 1300 daN 2400 daN
Arbeitsdehnung < 10% < 8% < 8% < 1,5%
Gewicht/Meter 30 g 21 g 45 g 31 g
Schwimmfähigkeit sehr gut (0,91) sehr gut (0,91) sehr gut (0,91) gut (0,91/0,96)
Langlebigkeit + ++ ++ +++
         
Abriebsfestigkeit + ++ ++ +++
Krangel-Neigung äußerst gering sehr gering sehr gering gering
Einsatz im Compact-Classic Compact-Thirty
Weasel
Compact-Alpin Compact-Syntec

* PP = UV-stabilisiertes Polypropylen Multifil

Knotenfestigkeit: mit Original °hf-Knoten (Overhand)

Arbeitsdehnung: Dehnung bei 20% der Bruchlast

Details zu °hf Wurfsäcken & Seilen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu:
  • Das macht °hf Wurfsäcke einzigartig
  • Warum den Wurfsack am Körper tragen?
  • Wurfsackseile – Technische Daten
Wurfgriff

Wer über große Entfernung exakt treffen muss, der braucht einen guten Griffkontakt. Viele Wurfsäcke sind vor allem für Neulinge und Personen mit zierlichen Händen nur schwierig zu bedienen. Der Wurfgriff der °hf-Wurfsäcke löst dieses Problem. Er gestattet größere Weiten und  präzisere Würfe. Der Griff ist fest in den Behälter eingearbeitet und ermöglicht so eine optimale Führung und direkte Kontrolle beim Wurf. Neulinge gelangen so schneller zum Erfolg und auch erfahrene Werfer erreichen mehr Präzision beim Einsatz des Rettungsgerätes.
Wurfs1

 

Tenax

Das Seil muss im Behälter bleiben wenn man es nicht braucht. Das gilt gerade bei Wurfsäcken, die am Gürtel getragen werden können. Ein zuverlässiger Verschluss sorgt dafür, dass das Seil im Behälter bleibt und sich nicht beim Laufen oder Schwimmen um die Beine wickeln kann. Deshalb haben die “Professional Rescue” Wurfsäcke einen Tenax-Verschluß. Der hält so lange er geschlossen bleiben soll und lässt sich bei Bedarf schnell öffnen.

Wurfs2

 

Trichterform

Alle °hf-Wurfsäcke haben eine ausgeprägte Trichterform. Dies hat mehrfache Vorteile, sowohl beim Wurf als auch beim Befüllen: Je weiter die Öffnung ist, desto weniger streift das Seil bei der Flugphase am Behälter. Das spart unnötige Reibung und ermöglicht so weitere und genauere Würfe. Auch beim Befüllen ist die Trichterform eine willkommene Hilfe. Während herkömmliche Behälter oft kaum Platz für die Hand bieten, können °hf-Wurfsäcke dank der Trichterform schnell und bequem wiederbefüllt werden.

 Wurfs3

 

Bodenschlaufe

Die Bodenschlaufe ist exakt richtig dimensioniert: Groß genug um im Notfall sofort Halt zu bieten – aber zu klein um die ganze Hand durchzustecken. Dies ist wichtig, denn so kann man im Notfall die Schlaufe auch wieder loslassen. Neben der richtigen Größe kommt es auch auf die richtige Form an: Der “Koffergriff” ist immer griffbereit und von allen Seiten her schnell zu finden.

 Wurfs4

 

Reflex

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Rettungsaktionen bisweilen aufwändig und zeitraubend sein können. Deshalb ist es wichtig, sein Material auch im Dämmerlicht noch gut lokalisieren zu können. Zusätzlich zu dem hellen Signalgurt gibt es bei den neuen °hf-Wurfsäcken deshalb ein ringsum laufendes Reflexband. Das Reflexband leuchtet natürlich auch im Schein der Stirnlampe oder der Autobeleuchtung, so dass ein liegengebliebener Wurfsack nicht so leicht verloren gehen kann.

Wurfs5

 

Fixgurt

Mit dem Fixgurt wird der Wurfsack beim Transport im Boot gesichert. Die Steckschnalle ist schnell zu öffnen, auch mit einer Hand. Das ist wichtig, denn gerade bei der Rettung können Sekundenbruchteile über den Erfolg entscheiden. Die Steckschnalle ist im Vergleich mit einem Karabiner schneller zu bedienen und kennt keine Korrosion.

Wurfs6

 

Warum den Wurfsack am Körper tragen?


Hier einige Argumente in Stichworten:
  • Immer dabei, auch beim Besichtigen, nach Bootsverlust oder nach einem Schwimmer
  • Hände frei beim Klettern oder zur Hilfeleistung
  • Erweitere Rettungsmöglichkeiten (z.B. hinter Wasserfall oder Steckunfall)
  • Am Raft: Schneller einsatzbereit
  • Rettungsdienste: immer griffbereit, Hände frei
  • Beim Bootstragen lastet weniger Gewicht auf der Schulter
  • Wenn der Wurfsack vorne unter der Spritzdecke getragen wird, bleibt er länger trocken und somit leichter

 

Lettmann Farbkarte für PE-Boote

Die folgende Farbkarte zeigt alle Standart-Farben, in denen Sie Ihr Boot bestellen können.

PE Farben2 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die hier dargestellten Bildschirmfarben von den realen Farben abweichen können. 

 

 

Größentabelle für °hf Spritzdecken

Lukengröße bestimmen 

hf TadelleA

Diese Tabelle bietet Richtwerte für Lukengrößen (Außenrand zu Außenrand des Süllrands an der längsten und breitesten Stelle). Die angegebenen Maximalwerte beziehen sich auf das Modell Focus. Spritzdecken mit Aramid Verstärkung (Silverback, Dry Skirt) weisen eine etwas geringere Dehnung auf.

 

Größentabelle für °hf Spritzdecken

Kamingröße bestimmen

hf TadelleB

Nicht nur am Süllrand, sondern auch am Bauch muss die Spritzdecke richtig passen. Ein zu enger Kamin behindert beim Atmen und überlastet die Decke, ein zu weiter Kamin ist undicht. Messen Sie am Nabel im Sitzen.

 

Lettmann Farbkarte für Laminierte Boote

Die folgende Farbkarte zeigt alle Standart-RAL Farben, in denen Sie Ihr Boot bestellen können. Sonder-RAL Farben können optional bestellt werde.
 
Laminat Farben2
 
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die hier dargestellten Bildschirmfarben von den realen Farben abweichen können.

 

 

Unterkategorien